Infos

Die Aktivitäten für das Naturschutzgroßprojekt reichen bis in das Jahr 1991 zurück. Träger des Projektes ist ein Zweckverband. An diesem Zweckverband wiederum ist bemerkenswert, dass er aus zwei Landkreisen und einem anerkannten Naturschutzverband besteht. Es war daher von vornherein das erklärte Ziel dieses Projektes und des Zweckverbandes, den Anspruch der Allgemeinheit auf Schutz und Entwicklung ihrer wertvollen natürlichen Ressourcen zu verbinden mit dem Bedürfnis der Bevölkerung nach Information und Erholung.

Von den vielen Millionen Fördermitteln, die in das Projekt fließen, profitieren auch die Bürger und Firmen unserer Region. Wenn man so will, ist diese Form des praktischen Naturschutzes auch eine Form der Wirtschaftsförderung.

Die Verbandsarbeit wird sehr engagiert geführt, mit großer Transparenz und Einbeziehung der Bürger, damit dieses Projekt auch trotz mancher kontroverser Meinungen Akzeptanz in der Bevölkerung findet. Dann am Ende soll dieses Projekt das Kernstück eines länderübergreifenden Naturraumes “Dübener Heide” sein, der touristisch vermarktungsfähig ist und damit zur wirtschaftlichen Belebung unseres strukturschwachen Raumes beiträgt.

„So profitieren Mensch und Natur gleichermaßen voneinander und geben ein sichtbares Beispiel für erfolgreiche Umweltpolitik.”