Projekt

So kam das Projekt zu Stande:

 

Ideenphase
Idee 1988-1991
  • Landratsamt Eilenburg
  • ehrenamtlicher Naturschutz (Giso Damer, Klaus Handke, Horst Merker, Günther Müller, Udo Nebel, Joachim Schmidt, Andreas Seidel, Klaus Weisbach)
  • Unterstützung durch Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landesentwicklung und Landesamt für Umwelt und Geologie
trockenstes Jahr in einer ganzen Folge trockener Jahre 1990
  • Auslöser für verstärkte Bemühungen zum Schutz der ausgetrockneten Moore
Antragsphase
Antragserstellung 1992
  • Umweltministerium und Staatliches Umweltfachamt Leipzig (fachliche Vorgaben, Finanzplanung, Zielkonzeption) in Abstimmung mit Landesamt für Umwelt und Geologie
  • Abstimmungen zwischen Sächsischem Staatsministerium für Umwelt und Landesentwicklung und Bundesamt für Naturschutz (Finanzplanung, Rahmenvorgaben)
Antragsabgabe Dezember 1992
  • durch Umweltministerium an Bundesamt für Naturschutz
Antragsbewertung 1992/93
  • durch Bundesamt für Naturschutz
  • Abstimmung mit Sächsischem Staatsministerium für Umwelt und Landesentwicklung: Korrekturen und Ergänzungen des Antrages
Bewilligung April 1994
  • durch den damaligen Bundesminister für Umwelt, Klaus Töpfer
Projektphase
Laufzeit 01.10.1995 –
31.12.2014
  • verantwortlich: Zweckverband (Landratsämter Delitzsch, Torgau-Oschatz und NABU)
  • Betreuung durch Projektbegleitende Arbeitsgruppe (Träger, Naturschutzbehörden, Forstbehörden, Landwirtschaftsbetriebe, Bürgermeister betr. Kommunen)
  • Leitung durch Projektmanager
  • Finanzierung: Bund: 75 %, Freistaat: 20 %, Träger: 5 %
Erstellung Pflege- und Entwicklungsplan 1994-1999
  • erstellt durch Planungsbüros + Zuarbeit unabh. Gutachter
  • fachl. Begleitung durch Staatl. Umweltfachamt Leipzig und Landesamt f. Umwelt u. Geologie
  • Abstimmung in der Projektbegleitenden Arbeitsgruppe
Umsetzung der Maßnahmen gesamte Projektlaufzeit
  • verantwortlich: Träger und Projektmanager
  • Kontrolle und fachliche Begleitung: Projektbegleitende Arbeitsgruppe
Erfolgskontrollen Projektlaufzeit, Folgezeit
  • Fachbehörden
  • ggf. Verpflichtung von Planungsbüros

Was ist unser Naturschutzprojekt:

Das Presseler Heidewald- und Moorgebiet ist ein “Projekt zur Errichtung und Sicherung schutzwürdiger Teile von Natur und Landschaft mit gesamtstaatlich repräsentativer Bedeutung” (Naturschutzgroßprojekt), welches über eine Laufzeit von 12 Jahren mit umfangreichen finanziellen Mitteln von der Bundesregierung und dem Freistaat Sachsen gefördert wurde. Ab dem Jahr 2009 erfolgt die Förderung der weiteren Renaturierungsvorhaben aus Mitteln des europäischen Landschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raumes.

Träger des Projektes:

Zweckverband Presseler Heidewald- und Moorgebiet, bestehend aus dem Landkreis Nordsachsen und dem Naturschutzbund Deutschland- Landesverband Sachsen